Berichte 2021

Wir haben nun ein weiteres halbes Jahr mit starken Einschränkungen durch die Corona-Pandemie leben müssen. Trotzdem hoffen wir, dass in der zweiten Jahreshälfe noch einige Aktivitäten stattfinden können.

2.7.2021 Klönabend auf Gut Herbeck

 

Nach einer gefühlten Ewigkeit haben wir endlich einmal wieder einen Klönabend stattfinden lassen können. Vor der historichen Kulisse des alten Gutshofes Herbeck konnten wir bei herrlichem Sonnenschein einen entspannten Abend genießen und und sich endich mal wieder in Ruhe austauschen. Vielen Dank an Sarah für die Vorbereitung des schönen Abends.

26.+27.06.2021 Ritt im Sauerland mit Country-Trail

 

Am 26./27.6 haben wir uns auf den Weg gemacht und sind mit 8 Pferde- Reiter- Teams ins Sauerland gefahren, um ein schönes Wochenende am Biggesee zu verleben.

Am Freitag wurde der Abend nett mit Pizza, kühlen Getränken und netten Gesprächen verbracht. Es war einfach toll mal wieder in netter Gesellschaft unterwegs zu sein.

Am Samstag ging es dann auf einen 19 km langen Ausritt, der u.a. zu dem Geländetrail führte. Hier wies Tobias Schwane uns mit Herz, Humor und Verstand in die Trailarbeit ein. Dabei legte er besonderen Wert auf den bewussten Umgang mit der Körpersprache und verhalf allen Teilnehmer sowohl vom Boden aus, als auch vom Rücken der Pferde, zu ihren Erfolgerlebnissen. Nach einer Verschnaufpause und einem leckeren Grillbuffet sattelten einige Unermüdliche nochmal die Pferde und machten sich bei einem wunderschönen Sonnenuntergang auf den kurzen Weg zur Badestelle am See. Dort konnten die Pferde je nach Belieben (oder Mut des Reiters) planschen oder schwimmen.

Am Sonntag ging es auf den 18km langen 2- Burgen- Ritt, der durch die schönen Wälder des Sauerlandes führte, entlang der Burgruine Waldenburg und der Burg Schnellenberg, sowie dem Bigge Skywalk, der einen weiten Blick über den Biggesee zulässt.

Es war ein traumhaft schönes und rundum gelungendes Wochenende.

Vielen Dank allen Beteiligten!

24.6.2021 Abschied von Klaus Hübel

 

Still und leise hat sich am 24.6.2021 unser Ehrenmitglied Klaus Hübel auf seine letzte Reise gemacht. Kurz nach seinem 77. Geburtstag ist Klaus nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben.

 

Wir alle kannten Klaus nie still und leise. Er steckte immer voller Visionen und sein Tatendrang und seine Energie schienen unerschöpflich.

 

Als eines unserer Gründungsmitglieder und langjähriger 1. Vorsitzender hat er mehr als 20 Jahre lang die Geschicke des Vereins gelenkt. Während dieser Zeit etablierte er Vereins- und Landesmeisterschaften, Pferdesegnungen und Tag mit Pferden. Als Höhepunkt fand 1992 die Deutsche Meisterschaft auf der Ovalbahn in Halden statt.

 

Klaus hatte immer Ideen für das Islandpferd. Unermüdlich war er unterwegs auf der Suche nach Unterstützern und Sponsoren. Er ließ nie locker, bis er sein Ziel erreicht hatte.

Er war der Messemacher - unser Mr. Equitana. Wir haben mit Klaus die Hund und Pferd in Dortmund gerockt.

Die IPZV Gala wurde nach Hagen geholt und dort wurde ein Islandpferd mit Autogrammen vom BVB versteigert. Natürlich für einen guten Zweck und natürlich hat Klaus sich höchstpersönlich mit Jürgen Klopp und der Mannschaft getroffen.

Er begleitete in Westfalen den Stafettenritt zur WM nach Berlin als Botschafter für das Islandpferd.

Zuletzt initiierte er einen NRW Landesstützpunkt für Islandpferde in Hagen Holthausen. Auf der Hegge erfüllte er sich seinen jahrelangen Traum einer eigenen Ovalbahn.

 

Das alles ging nie still und leise.

 

Klaus hinterläßt eine Lücke, die wir mit Erinnerungen und Gedanken und sicher mit vielen Geschichten füllen, aber nicht schließen werden können.

Mach es gut, alter Freund

 

Unser großes Mitgefühl gilt Susanne und den Angehörigen

11.06.2021 Online-Seminar zum Thema "Rückefitte Pferde" mit Karolina Kardel

 

Auch wenn Präsenzveranstaltungen sicherlich viel schöner, unterhaltsamer und anschaulicher sind, mussten wir coronabedingt auf die Online-Variante zurückgreifen. 

Los ging es mit den wichtigsten Grundlagen zum passiven und aktiven Bewegungsapparat. Bei dem aktiven Bewegungsapparat sind die Muskeln gefragt und hier gibt es die Bewegungsmuskeln, die aktiv angesteuert werden können und eben auch die Tiefenmuskulatur, die nicht aktiv angesteuert werden kann, die aber ebensogut trainiert werden muss. Das Ergebnis für die Trainigsgestaltung heißt dann: Ausdauertraining + Krafttraining + Koordinationstraining. Danach wurden uns etliche Übungsideen vorgestellt, jedoch zeigt sich hier ganz deutlich, dass ein Onlineseminar nicht den Blick auf das Pferd live in der Bewegung ersetzen kann. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© IPF Südwestfalen e.V.